Das Projekt - soziale Arbeit Eschenburg-Dietzhölztal e. V.

WIR SIND

Ein lokaler, 2011 gegründeter Verein für soziale Arbeit in Eschenburg und Dietzhölztal.

Ursprünglich aus einer ehrenamtlichen Initiative von Christen aus der Region entstanden, arbeiten wir als hauptamtlicher Vorstand mit sozialtherapeutischen, psychologischen und betriebswirtschaftlichen Kompetenzen überkonfessionell, facettenreich und in Augenhöhe mit Kooperationspartnern wie Klienten.

Projekt e.V. ist als Freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe vom Lahn Dill Kreis anerkannt und wird im Sinne eines Begegnungs- und Familienzentrums gefördert. Damit können wir unsere präventiven Angebote in Eschenburg und Dietzhölztal weiterentwickeln.

WIR HELFEN

  1. In Form von vertraulicher Beratung und Unterstützung schnell und unbürokratisch im Rahmen von Netzwerk Jugend. Alle Menschen aus Eschenburg und Dietzhölztal können das Angebot in Anspruch nehmen. Bei Bedarf führen wir Hausbesuche durch.
  2. Jungen Menschen ab 18 durch günstigen Wohnraum in Verbindung mit lebenspraktischer Unterstützung (Freizeit, Arbeit, Behörden, …).
  3. Mit geförderten Projekten zur Verbesserung von Lebenschancen in der Region in Form offener Angebote zum Beispiel im JUST Dietzhölztal, an der Holderbergschule oder im Pfarrsaal der katholischen Kirche in Eibelshausen.

WIR WOLLEN

… als sozialer Träger vor Ort allen BürgerInnen von Eschenburg und Dietzhölztal verlässlicher Unterstützer sein. Damit stärken wir die Region und erweitern individuelle Entwicklungsmöglichkeiten von jungen wie alten Menschen mit und ohne Behinderungen.

WIR ARBEITEN

  • vernetzt mit regionalen wie überregionalen Einrichtungen, medizinischen und psychologischen Diensten, öffentlichen und privaten Trägern, Unternehmen, konfessionellen Gemeinschaften usw.
  • auf Augenhöhe mit Kooperationspartnern wie Hilfe suchenden Menschen und als ständig selbst neu Hinzulernende. Dabei achten wir auf einen würdigen Zugang zu Hilfeangeboten und geringen Hürden in der Kontaktaufnahme.
  • in der Absicht, inklusive Gemeinschaft und Bildungsmöglichkeiten über unsere offenen Angebote so zu gestalten, dass sie zum aktiven Mitmachen ermutigen.
Scroll to Top